"Vom Frühjahrsputz bis Space Clearing – eine kleine Anleitung zur inneren und äußeren Raumheilung"

"Vom Frühjahrsputz bis Space Clearing eine kleine Anleitung zur inneren und äußeren Raumheilung"

 

Eine ganzheitliche Reinigungsmethode bietet das Space Clearing, Energetische Raumheilung oder Energetische Raumreinigung genannt. Es gibt verschiedene Begriffe, aber was steckt eigentlich dahinter.

 

Der Ursprung

Die Zeremonie des Räucherns hat eine lange Tradition in der Menschheitsgeschichte und findet sich in allen Kultur- und Religionskreisen wieder. Im Christentum wird dem Weihrauch eine große Bedeutung zugeschrieben. Weihrauch ist ein Harz, das aus dem Weihrauchbaum (Olibanum) gewonnen wird. Es ist ein natürliches Antibiotikum und wirkt desinfizierend. Dies war in Zeiten von Seuchen besonders wichtig. Das Harz öffnet den Raum für gute Energien und führt zu einer besseren Kommunikation.

 

Auch in den Hochkulturen, wie den Azteken, Inkas und Mayas findet wir Räucherzeremonien, welche zu Heilzwecken und spirituellen Reinigungen eingesetzt wurden. Verschiedene Trance und Liebesrituale mit Rauch, werden bis heute besonders in der islamischen Welt verwendet.

Im Zen Buddhismus wurde das Räuchern von China über Korea nach Japan weitergetragen und hat dort einen hohen Stellenwert. Dort wird die Kunst des Räucherns bis heute auf sehr edle Weise praktiziert. Koh - Do – „Dem Duft lauschen“

 

Raumwahrnehmung

Wir kommen in einen Raum und spüren nach wenigen Augenblicken, ob wir uns in den Räumlichkeiten wohlfühlen. Wir können es nicht greifen oder in Worte fassen, wir fühlen uns hier nicht wohl. Es kann ein Geruch sein der uns unangenehm vorkommt oder ein bedrückendes Gefühl in der Magengegend. Einen zuvor geführten Streit können wir förmlich wahrnehmen. Umgangssprachlich sagen wir „Die Luft war zum Schneiden“ oder auch „Hier herrscht dicke Luft“.

 

Meist sind es alte Häuser, in denen über Jahre viele Generationen lebten und viele Ereignisse sich zugetragen haben. In unmittelbarer Nähe des Grundstücks können auch Dinge geschehen sein, die auf unser Leben (ein-)wirken, wie z.B. ein ehemaliger Schlachtplatz. Diese Energien sind für uns nicht manifestierbar, aber Häuser können diese Energien über Jahre speichern. All diese Ereignisse die im Außen stattfinden, können früher oder später auf uns wirken.

Wir fühlen uns kraftlos, verharren in immer wiederkehrenden Situationen und kommen nicht so richtig in unserem Leben voran.

 

Wie können wir diese Energien wieder ins reine bekommen und transformieren?

Wenn einfach mal ein frischer Wind in Ihrem Zuhause wehen soll, dann empfehle ich erst mal zu entrümpeln und zu einem ausgiebigen Frühjahrsputz. Trennen Sie sich von alten Dingen, die mit Erinnerungen behaftet sind und sich schwer anfühlen. Vielleicht finden Sie 10 Gegenstände in ihrer Wohnung die Ihnen stattdessen Kraft geben. In diese Richtung sollte ihre Aufmerksamkeit gehen. Was unterstützt sie und was tut ihnen gut?

 

Ein nächster Schritt wäre eine Räucherung. Es gibt verschiedene Kräuter, Harze und Salze die hierfür bestens geeignet sind. Das Räuchern hat einen stark reinigenden Effekt, wirkt antibakteriell und verleiht Ihnen mehr Klarheit in Ihrem Leben. Durch eine kleine Menge an Weißen Salbei (z.B. drei getrocknete Büschel), fühlen sich die Räume frisch und angenehm an

 

Eine Raumheilung kann je nach Größe der Wohnfläche zwischen 2 - 5 Stunden dauern. Neben verschiedenen Räuchertechniken wird ein Segen für das Haus und die Bewohner gesprochen, so können sich die guten Wünsche manifestieren. Eine Reinigung bietet sich nach einem Frühjahrsputz oder ganz besonders auch zum Jahresende in den Raunächten an.

 

Wenn Sie sich angesprochen fühlen und eine Raumheilung zum Beispiel vor einem Neueinzug, nach einer Sanierung, vor einer Feng Shui- oder Einrichtungsberatung, etc. vornehmen möchten, dann kontaktieren Sie uns.

 

 

Ihr Schwimka Team

Kommentar schreiben

Kommentare: 0