Wirkung von Farben

 

Über das Thema Farben und deren Wirkung wurden schon viele Bücher geschrieben. Hier ist ein kleiner, reduzierter Einblick in die Welt der Farben.

 

Die Wirkung von Farben kann anregend oder beruhigend sein.

Zum Beispiel wirkt Gelb als warme Farbe fröhlich und anregend. Sie ist das Symbol für Licht und Leben und macht den Raum lebendig. Orange soll Gefühle freisetzen und steht für Vitalität und gute Laune.

Rot löst eine Reihe von Empfindungen aus. Sie wird mit Energie, Sinnlichkeit, Leidenschaft und Wärme in Verbindung gebracht. Meistens genügt es, eine oder zwei Wände in Rot zu streichen.

 

Oft wird bei den kalten Farben Blau für das Schlafzimmer benutzt. Es hat eine beruhigende Wirkung, fördert die Spiritualität und lädt zum Träumen ein. Grün als Symbol für die Natur hat auch eine ausgleichende und beruhigende Wirkung.

Die neutralen Farben wie Creme, Beige, Taupe oder Grau symbolisieren durch ihre stilvolle Unaufdringlichkeit eine entspannte Atmosphäre und sind neutral für Möbel und Accessoires.

 

Befinden sich die Räume an der Nordseite oder haben nur wenig Sonneneinstrahlung, benutzt man bei der Gestaltung der Räumlichkeiten warme Farben (Rot, Gelb, Orange). Dies vermittelt Vertrautheit, Behaglichkeit und Wärme.  Durch warme Farben nähern sich die Flächen einander optisch an. Dadurch wirkt der Raum gemütlich und freundlich.

 

Hingegen bietet sich die Südseite, mit viel Sonnenlicht für kalte Farben (Blau, Grün, Weiß) an. Die Wände werden dadurch in die Ferne gerückt und der Raum erscheint größer und heller.

 

Zarte Farben oder Pastelltöne, die für ein natürliches Licht sorgen, eignen sich hervorragend für Räume an der Ostseite (Morgenlicht).

 

Da sich der Abendhimmel in der Dämmerung in warmen Farben kleidet, werden die Räume an der Westseite in kühleren oder neutralen Tönen (Weiß, Grau, Beige) gestrichen.

 

Bei weiteren Fragen zum Thema Farben stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Ihr Schwimka-Team

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0